Fragen? 043 544 19 55

Heimatstadt vieler Bands

Wenn du aus Stuttgart kommst, fehlt es dir sicherlich nicht an musikalischer Inspiration. Aus deiner Stadt kommen immerhin zahlreiche namhafte Musiker und Bands, z. B. die Fantastischen Vier, Max Herre oder Peter Schilling. Aber auch unbekanntere Pianisten findet man hier. Wenn du also Klavierunterricht Stuttgart suchst, dann wirst du garantiert fündig. Wir sagen dir, wie du das am besten anstellst.

Klavierunterricht Stuttgart: Du brauchst ein Instrument

Zunächst einmal solltest du dir einen groben Überblick verschaffen. Du möchtest also Klavier lernen. Dann brauchst du natürlich auch ein passendes Instrument. Am besten lässt du dich in einem Klavierhaus in deiner Nähe beraten. Dafür eigenen sich die folgenden Klavierläden:

  • Im PIANO-FISCHER Musikhaus wird dir eine perfekte Beratung zuteil. Kunden lohnen eine Atmosphäre, in der man sich in aller Ruhe die Instrumente anschauen kann. Das Klavierhaus liegt mitten in der City von Stuttgart und ist super mit der S-Bahn zu erreichen.
  • Das Steinway & Sons Stuttgart zeigt dir einen faszinierenden Einblick in die Welt der legendären Steinway Klaviere. Es liegt in der Nähe des PIANO-FISCHER Musikhauses. Du kannst also prima den Besuch beider Läden kombinieren.
  • Etwas außerhalb, in Sindelfingen, liegt das Piano Hölzle Bösendorfer Centrum. Der Service ist hier überdurchschnittlich und die Auswahl an Klavieren und Flügeln sehr groß. Die Beratung ist ehrlich und kompetent.

Sollten sich trotz der guten Beratung bei den Kollegen noch Fragen stellen, dann findest du hier (Link zu Klavierkauf) garantiert alle Antworten. Wir haben uns nämlich ebenso die Mühe gemacht, die Antworten auf die häufigsten Fragen zusammenzustellen. So kannst du alles erfahren, was es zu Klavierunterricht Stuttgart zu wissen gibt.

Klavierunterricht Stuttgart: Wie lernt man Klavier?

Auf die Frage „Wie lernt man Klavier?“ scheint es auf den ersten Blick keine eindeutige Antwort zu geben. Traditionellerweise sucht man sich einen geeigneten Lehrer, sobald man das Instrument zu Hause hat, denn man möchte ja gleich starten. In der Praxis gestaltet sich das allerdings oft schwierig. Viele Schüler stellen sich das Klavierlernen auch komplizierter vor als es eigentlich ist. Vielleicht denkst auch du, dass man ja eigentlich erst mal Notenlesen lernen sollte. Einige erinnern sich daran, dass das in der Schule schon nicht funktioniert hat und geben das Klavierspielen auf, obwohl sie es noch nicht einmal begonnen haben.

Eine neue Methode. Ganz einfach Klavier lernen

Aber wenn wir eines wissen, dann folgendes: Es ist alles nicht so kompliziert, wie es auf den ersten Blick scheint. Du musst nicht Noten lesen können. Du brauchst dich auch nicht auf die Suche nach einem Klavierlehrer zu machen. Wir von Zapiano bieten dir professionelle Klavierlektionen an, mit denen du spielerisch Klavier lernen wirst.
Hier (Link zu einführendem Blogartikel) kannst du lesen, wie das genau funktioniert.
Wenn du alles soweit verstanden hast, kannst du dich unten zu einer Probelektion eintragen.
Viel Spaß beim Lernen 🙂

ähnlicher Blogeintrag