Fragen? 043 544 19 55 Fragen? 02365 / 2021658

Willst du wissen, welche Klavierunterricht Kosten insgesamt auf dich zukommen? Wir haben für dich das Wichtigste zusammengestellt.

Das Klavier

Zuerst einmal brauchst du die nötige Grundausstattung. Du solltest ein Instrument zu Hause haben. Schließlich musst du regelmäßig üben.

Hierfür eignen sich verschiedene Arten von Instrumenten.

  • Der Klassiker – das akustische Piano
  • Das E-Piano – eine gute Alternative

Der Klassiker – das akustische Piano

Das akustische Piano klingt von allen Varianten am Natürlichsten. Deswegen entscheiden sich immer noch viele Schüler für das klassische Klavier. Wenn du die Möglichkeit hast, solltest du in einem Musikgeschäft ein akustisches und ein elektrisches Piano anspielen. Nur so wirst du eine echte Vorstellung davon erhalten, wie die Klänge sich unterscheiden. Dort wird man dich auch hinsichtlich des Preises beraten. Natürlich gibt es auch Finanzierungsmöglichkeiten. Für ein neues Klavier solltest du mindestens 4.000 € einplanen. Nur dann bekommst du ein Klavier in einer angemessenen Qualität. Gebrauchte Instrumente sind deutlich günstiger zu haben. Neuerdings bieten viele Klavierhäuser auch ein Anmieten der Instrumente an. Für diesen Service kannst du mit etwa 40 – 60 € monatlich rechnen.

Das E-Piano – eine gute Alternative

Das E-Piano ist ein elektrisches Klavier. Du solltest es nicht mit einem Keyboard verwechseln. Dieses ist zum Klavierlernen ungeeignet. Im Gegenteil zum Keyboard hat das E-Piano gewichtete Tasten. Es ist einem akustischen Klavier nachempfunden. Auch der Klang kommt mittlerweile sehr nahe an den eines echten Klaviers heran. Die elektrische Variante hat den Vorteil, dass man es nicht regelmäßig stimmen muss. Außerdem kann man beim Üben Kopfhörer aufsetzen. Preislich sind gute E-Pianos schon für etwa 2.000 € neu zu haben. Beim Gebrauchtkauf kann man natürlich einiges sparen.

Klavierunterricht Kosten – Der Unterricht

Im Gegensatz zur einmaligen Anschaffung des Instruments gibt es beim Klavierunterricht Kosten, die regelmäßig anfallen. Üblich ist eine Unterrichtsstunde von 45 Minuten pro Woche.

Für Klavierunterricht bei einem privaten Klavierlehrer zahlst du am meisten. Je nachdem wie viel Erfahrung der jeweilige Lehrer mitbringt, kannst du mit etwa 160 € monatlich rechnen.

Eine etwas günstigere, aber trotzdem gute Alternative ist der Besuch einer Musikschule. Im Durchschnitt zahlst du hier für eine Stunde pro Woche etwa 80 € monatlich.

Wie sich diese Preise zusammensetzen, erfährst du hier im Blog Klavierunterricht Preis.

Neuerdings gibt es auch die Möglichkeit, online Klavier zu lernen. Mit dem Online-Unterricht von Sven Häfliger kannst du bequem von zu Hause aus üben. Er hat eine eigene Methode enteickelt. Diese nennt sich Zapiano-Methode. Sie beinhaltet perfekt aufeinander abgestimmte Lektionen, mit denen du spielerisch Fortschritte machst. Es ist der ideale Klavierunterricht. Die Kosten sind überschaubar.

Bist du neugierig geworden? Dann probier es doch einfach mal aus und trage unten deine E-Mail-Adresse ein.

 

[type="hidden" name="utm_medium" value=""]
[type="hidden" name="utm_medium" value=""]
[type="hidden" name="utm_campaign" value=""]
[type="hidden" name="utm_campaign" value=""]