Fragen? 043 544 19 55

Spielst du schon etwas Klavier? Bist du auf der Suche nach einfachen, aber gut klingenden Stücken? Klavierlieder sind nicht gleich Klavierlieder. Mein Blog-Beitrag soll dir helfen, die für dich geeigneten Klavierlieder auszuwählen.

Klavierlieder. Welches Spielniveau?

Es ist wichtig, dass du dir Klavierlieder aussuchst, die etwas über deinem jetzigen Spielniveau sind. Denn sonst passiert rasch folgendes:

  • Bei zu leichten Stücken kannst du schnell die Lust am Klavier spielen verlieren.
  • Bei zu schwierigen Stücken kannst du womöglich das ausgewählte Stück auch nach einem halben Jahr noch nicht spielen.

Aus diesem Grund ist es notwendig, dass du dir die Klavierlieder aussuchst, die dich inspirieren und nur etwas über deinem Spielniveau sind. Denn das spornt dich an, die nächste Hürde zu meistern. Doch wie kannst du herausfinden, welches die für dich richtigen Klavierlieder sind?

Klavierlieder: Anforderung und Können abgleichen

Es ist egal, ob du ein Leadsheet vor dir hast oder ein komplett ausgeschriebenes Klavierstück nach klassischer Notation. Checke zunächst mit der folgenden, stark vereinfachten Checkliste, ob das Klavierlied das Richtige ist für dich ist:

  • Harmonik: gibt es Akkorde, die du noch nie gespielt hast? Wenn ja, ist dies die Mehrzahl oder sind es nur etwa 20%?
  • Melodik: kennst du die Tonart, in der das Stück geschrieben ist? Könntest du locker beidhändig eine Dur-Tonleiter spielen?
  • Rhythmik: wie hoch ist das Tempo des Stücks? Gibt es Passagen mit 8tel, 16tel oder sogar synkopierten Rhythmen?
  • Spieltechnik: erfordert das Stück eine solide Spieltechnik mit Unter- und Übergreifen?

Klavierlieder: Das richtige Niveau finden

Natürlich gäbe es noch massig mehr Fragen dazu. Merke dir aber folgendes: je mehr du bereits kennst und unter den Fingern hast, desto rascher wirst du das neue Stück einüben können. Wenn du auf vorhandenes Wissen und Können zurückgreifen kannst, wird es dir viel einfacher fallen.

Wenn das Spielniveau des Stücks zu hoch ist, dann kannst du es zwar ausgiebig über einen längeren Zeitraum üben. Jedoch läufst du Gefahr, dass du es rasch wieder vergessen wirst.

ähnlicher Blogeintrag