Fragen? 043 544 19 55

Suchst du gerade nach einem passenden Klavierlehrer? Wer heutzutage Klavierlehrer gesucht in Google eintippt, wird mit einer Fülle von Angeboten überschwemmt. Mit meinen Tipps möchte ich dir helfen, das für dich geeignete zu finden:

1. Klavierlehrer gesucht: modern oder klassisch?

Die meisten Klavieranfänger haben keine klare Vorstellung davon, welche Art von Musik sie lernen möchten. Bei Probelektionen stelle ich oft fest, dass ihnen sowohl klassisch als auch modern zusagt. Am liebsten von allem ein bisschen was. Klassisches Klavier erlernt man jedoch auf einem ganz anderen Weg. Im Gegensatz zum modernen Klavierspiel ist das Notenlesen dabei ein fester Bestandteil. Wer also ohne Noten Klavier lernen möchte, wird mit Klassik nicht glücklich werden.

Bei moderner Musik wie Pop, Rock oder Jazz ist die Lage ein wenig anders. Zwar ist Notenlesen auch hier wichtig, zunächst genügen aber einstimmige Noten. Sieh dir dazu mein Video an. In dem Teil, in dem es ums Notenlesen geht, erkläre ich das ausführlich.

2. Lies Feedbacks und Kommentare, um den passenden Klavierlehrer zu finden

Stichwort Klavierlehrer gesucht – viele angehende Schüler machen sich im Internet auf die Suche nach der passenden Musikschule. Die Frage ist: Wer erteilt Klavierunterricht auf eine Art und Weise, die mir gefällt? Um das herauszufinden, können Rezensionen und Feedback sehr hilfreich sein. Man sollte allerdings nicht unvoreingenommen alles glauben, was geschrieben steht. Es muss nicht immer der Wahrheit entsprechen, wenn ein bestimmter Lehrer in den höchsten Tönen gelobt wird.

Hör einfach ein bisschen auf deinen gesunden Menschenverstand, wenn du solche Rezensionen liest. Wirken sie authentisch? Verfügt die Webseite über ein Siegel, wie z.B. das von Trustedshops?

Eine internationale Klavierschule mit einer tollen und super modernen Ausstattung bietet nicht zwangsläufig auch den besten Unterricht. In einer klassischen Klavierschule ist der Unterricht häufig auf Kinder ausgerichtet. Erwachsene haben jedoch ganz andere Ansprüche.

Du solltest gezielt nach einem Lehrer suchen, der entweder klassisch oder modern unterrichtet, je nachdem was du lernen möchtest. Damit komme ich zum nächsten Punkt:

3. Klavierlehrer gesucht: Telefoniere mit deinem zukünftigen Lehrer

Viele Klavierlehrer bieten zu Beginn eine kostenlose Probelektion oder ermäßigte Stunden an. Das ermöglicht dir, ohne Risiko herauszufinden, ob die Person zu dir passt. Bevor du einen Termin vereinbarst, rate ich dir zu einem Vorgespräch. Such dir die Telefonnummer heraus und ruf einfach mal an. Dabei merkst du schnell, ob du mit der Person auf einer Wellenlänge liegst oder nicht. Allein durch den Klang der Stimme kannst du sie gut einschätzen. Achte einfach auf dein Bauchgefühl.

Erkundige dich vorab, wer Klavierunterricht und wer „nur“ Keyboardunterricht gibt, denn das kann einen großen Unterschied machen. Ein Keyboard hat nämlich einen ganz anderen Anschlag. Weitere wichtige Fragen können sein, ob der Unterricht für Fortgeschrittene geeignet ist und ob der Lehrer auch Erwachsene unterrichtet.

4. Abo-Dauer & Tarife 

Die Mehrzahl der Dipl. Klavierlehrer unterrichtet nach einem fixen Stundenplan. Für Kinder und Jugendliche ist das ideal, da sie feste Strukturen brauchenErwachsene möchten oder können sich jedoch nicht immer auf fixe Termine einlassen. Mancherorts gibt es zwar auch mobile Musikschulen, aber das sind eher Ausnahmen. Private Klavierlehrer sind  in der Regel etwas flexibler, wollen aber auch planen. Deshalb musst du dich für längere Zeit binden.

Ich habe diese Erfahrung selber schon früh gemacht. Genau deshalb habe ich meinen Klavierschülern schon im Jahr 2011 meinen ersten Online-Kurs angeboten. So kann der Schüler auch z.B. spätabends noch Klavier üben. Einfach Tablet aufs Piano und los geht‘s.

Meine Abos sind auch dementsprechend attraktiv gestaltet: Der Schüler erwirbt immer nur ein 5er-Abo. Wir vereinbaren nur jeweils einen verbindlichen Termin im Voraus. Dadurch ist Flexibilität beim Klavierunterricht gewährleistet.

5. Die Lage des Klavierstudios

Was beim Projekt „Klavierlehrer gesucht“ häufig übersehen wird, ist der Standort. Dieser Aspekt sollte nicht unterschätzt werden. Stell dir vor, du stehst am Weg zum Unterricht erst mal eine Stunde im Stau. Danach folgt eine ewige Parkplatzsuche – Stress pur. Du kommst schließlich verspätet und außer Atem an. So kann niemand entspannt Klavier spielen. Vor allem Menschen im höheren Alter sind auch nicht mehr so mobil.

Bei der Wahl des Standorts für mein eigenes Studio waren solche Überlegungen ein wichtiger Faktor. Es befindet sich in Zürich und verfügt über

  • ausreichend Parkplätze
  • eine zentrale Lage
  • direkten Autobahnanschluss
  • gute Erreichbarkeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln.

Ich biete auch oft außerhalb der Stoßzeiten Termine an. Somit können sich meine Schüler darauf verlassen, dass sie die Klavierstunden stets gut einplanen können.

Des Weiteren findest du die kompletten Kurse für Anfänger und Fortgeschrittene auch online. Mit diesen kannst du Jazz, Pop und Rock so spielen lernen, wie es dir gefällt. Probiere mein Angebot jetzt kostenlos aus. Wenn du Fragen hast, kontaktiere mich gerne über das Kontaktformular oder unter meiner Tel. 043 544 19 55.

ähnlicher Blogeintrag