Fragen? 043 544 19 55

Wenn du dir überlegst, Gesangsunterricht zu nehmen, haben wir hier schon einmal ein paar Tipps und Techniken für dich, die du einfach mal ausprobieren kannst.

Gesangsunterricht: Erst mal ganz locker

Bevor es an den Gesangsunterricht geht, ist es erst einmal wichtig, dass du dich ganz locker machst. Singen ist vor allem eine Sache des Gefühls. Es kann helfen, wenn man zu Beginn des Singens erst einmal ein paar Hampelmann-Sprünge macht. Das klingt zwar etwas seltsam und man kommt sich vielleicht auch ein bisschen blöd dabei vor, aber es hilft dabei, deinen Körper locker zu machen. Vielleicht stellst du dich auch einfach mal ganz locker hin.

Deine Schultern sind locker und nicht angespannt. Du atmest ganz tief in deinen Bauch ein. Spüre dabei, wie der Atem langsam deine Lunge füllt. Lege deine Hand auf deinen Bauch und versuche, nur mit deinem Atem deine Hand immer weiter wegzudrücken. So entwickelst du ein Gefühl für deinen eigenen Atem und siehst, wo er hinfließt.

Gesangsunterricht: Mit Technik wird es besser

Gesangsunterricht hängt aber nicht nur vom Atem ab. Gerade zu Anfang solltest du auch gewisse Techniken erlernen. Das ist manchmal ein bisschen mühsam. Vielleicht verstehst du auch nicht, warum du das eigentlich machst, aber wenn du dranbleibst, wirst du bald Ergebnisse merken. Wenn du Probleme damit hast, hohe oder tiefe Töne zu treffen, helfen dir vielleicht folgende Tricks:

  • Wenn du hohe Töne treffen willst, dann stell dir mal vor, du würdest eine Wasser-Rutsche im Schwimmbad herunterrutschen. Durch die entgegengesetzte Richtung trickst du dich selbst aus. So wird es dir weniger schwerfallen, hohe Töne zu treffen.
  • Das gleiche gilt für tiefe Töne. Hier kannst du dir vorstellen, du würdest in einer Achterbahn nach oben katapultiert werden.
  • Du kannst auch mal versuchen, die höheren Töne in deiner Vorstellung mit der Hand zu fangen.

Mit der Zeit wirst du die Techniken so verinnerlicht haben, dass du sie ganz automatisch anwendest. Erst dann wirst du dich voll auf deine Stimme verlassen können und kannst dich ganz dem Singen hingeben.

Den Gesang mit dem Klavier begleiten

Singen können ist eine hohe Kunst. Noch besser wird es, wenn man dazu auch ein Instrument spielt. Wir von Zapiano bieten dir nicht nur Infos zum Gesangsunterricht, sondern liefern dir auch die nötigen Tools, mit deren Hilfe du lernst, deinen Gesang am Klavier zu begleiten. Dazu empfehlen wir den PianoStarter-Kurs. Auf diesen gibt es momentan sogar 50 % Rabatt. Wenn du dann sowohl singen als auch Klavier spielen kannst, stehen dir alle Türen offen und du kannst selbst kreativ werden und eigene Songs schreiben.

Gesangsunterricht. Tipps und Tricks
5 (100%) 7 votes
[type="hidden" name="utm_medium" value=""]
[type="hidden" name="utm_medium" value=""]
[type="hidden" name="utm_campaign" value=""]
[type="hidden" name="utm_campaign" value=""]