Fragen? 043 544 19 55

für Elise Klavier

Es gibt ein Stück, das ALLE kennen. Alle spielen wollen, wenn sie Klavier spielen lernen wollen. Es ist „für Elise“ von L.V. Beethoven.

Das Stück ist zwar schon xy Jahre alt, und trotzdem hat es die Zeit überdauert. Internet, App’s, Hip-Hop, Jazz … egal was. Enorm viele Leute suchen im Internet nach „für Elise Klavier“. Denn das Stück ist Klavierliteratur. Der erste Teil ist für Einsteiger nach ein paar Wochen schon knapp zu meistern. Darum geht’s in diesem Blog.

  1. Das Geheimnis um „für Elise“.

Was berührt einem mehr in der Musik als der Beschrieb von Liebe? Fast alle Songwriter behandeln das Thema Liebe in ihren Songs. Denn irgendwo hören unsere Möglichkeiten der Sprache auf. Liebe in Musik zu verpacken eignet sich geradezu ideal. Und ist auch „für Elise“ ein Liebeslied. Es hört sich zwar eher ein bisschen traurig an. Ob es um eine verflossene Liebe handelt? Oder eine einseitige Liebe? Das bleibt eines der Geheimnisse in der Musikgeschichte. Der Komponist L.V. Beethoven blieb sein ganzes Leben lang ledig. Gemäss der Biographie über ihn, ist nicht bekannt, dass er mit einer Dame liiert war. Und so bleibt es ein kleines Geheimnis, wer die „Elise“ in seinem Leben war.

2. für Elise am Klavier spielen

Auch wenn manchmal im Internet propagiert wird, dass für Elise ein Anfängerstück ist, ist dem leider nicht so. Grundlegende Kenntnisse über’s Klavierspiel sind erforderlich. Das musst du mitbringen um den ersten Teil spielen zu können:

  • Kenntnisse über Noten lesen in A-Moll (parallele Molltonart von C-Dur)
  • Kenntnisse über Notenwerte, lockeres Spielen von Achtel und 16-tel Noten kombiniert
  • linke und rechte Hand unabhängig
  • flüssiges Spielen von Arpeggio’s in der linken Hand

Du bist ein Anfänger am Klavier und verstehst nur Bahnhof? Kein Problem, schau dir den nächsten Punkt an.

3. für Elise am Klavier in einer vereinfachten Form

Es gibt aber auch eine gute Nachricht. Wenn du das Stück möglichst rasch spielen möchtest, dann zeige ich dir nur die wesentlichen Komponenten. So kann du den ersten Teil spielen.

  1. rechte Hand: die Melodie solltest du nicht vereinfachen, denn sie bildet den Kern des Stücks
  2. linke Hand: wenn du noch nicht vertraut bist mit Arpeggio’s, dann spiele nur die Akkorde
  3. die Akkorde in der linken Hand lassen sich variieren. Nimm einfach den Schwierigkeitsgrad, der deinem Spielniveau entspricht.

Den zweiten Teil würde ich im Moment noch ganz ausser vor lassen. Das braucht es fundierte spieltechnische Fertigkeiten, die über einen längeren Zeitraum geübt werden müssen. Aber der erste Teil von „für Elise“ ist ja auch, was die Meisten im Gehör haben und spielen wollen.

Somit ist „für Elise Klavier“ kein Buch mehr mit sieben Siegeln. Ich wünsche dir ganz viel Erfolg am Klavier!

[type="hidden" name="utm_medium" value=""]
[type="hidden" name="utm_medium" value=""]
[type="hidden" name="utm_campaign" value=""]
[type="hidden" name="utm_campaign" value=""]